Tollwut noch nicht getilgt!

Wie sinnvoll die regelmäßige Impfung gegen Tollwut vor allem für Hunde und Katzen ist, machte die Bundestierärztekammer anlässlich des Welttollwuttages am 28. September 2014 noch einmal deutlich.

Zwar gilt Deutschland seit 2008 tollwutfrei, aber immer wieder werde der auch für den Menschen lebensgefährliche Virus mit Tieren aus südlichen Ländern eingeschleppt. In den letzten Jahren wurden immerhin 18 solche Fälle dokumentiert in denen die Tollwut mit Tieren aus Nordafrika, der Türkei oder dem Balkan nach Deutschland eingeschleppt wurde. „Darum ist es nach wie vor wichtig, Hunde und Freigänger-Katzen gegen die Tollwut impfen zu lassen. Der Tierarzt berät im Einzelfall zur Notwendigkeit einer Impfung. Im europäischen Reiseverkehr ist die Tollwut-Impfung ohnehin vorgeschrieben“, so Professor Dr. Theo Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer.

Darüber, welche Impfungen darüber hinaus für den Schutz Ihres Tieres sinnvoll sind, beraten wir Sie gerne. Gerade auch für ältere Tiere kann ein ausreichender Impfschutz unter Umständen lebensrettend sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top